4shared

Goldschmitt Stabilisatoren

Goldschmitt Stabilisatoren 2017-06-19T09:55:34+00:00

Stabilisatoren – sicher durch jede Kurve.

Mit unseren bewährten Stabilisatoren gehören Wankneigungen der Vergangenheit an.

Der Stabilisator hat die Aufgabe, die Seitenneigung eines Fahrzeugs bei Kurvenfahrt zu verringern. Er besteht aus einem gebogenen Rundstab, der die beiden Räder einer Achse miteinander verbindet. Der mittlere Teil des Stabilisators ist am Aufbau drehbar befestigt, während die beiden Hebelarme mit der Radaufhängung der Vorder- oder Hinterachse verbunden sind. Federt ein Rad bei Kurvenfahrt ein, so verhindert der Stabilisator nicht nur die Ausfederbewegung des gegenüberliegenden Rades, im Gegenteil, er sorgt für die zusätzliche Einfederung des anderen Rades. Federn jedoch beide Räder gleichzeitig ein, zum Beispiel beim Überfahren einer Bodenwelle, so bleibt der Stabilisator unwirksam. Die eigentliche Federcharakteristik bleibt also bei Geradeausfahrt unverändert. Die Seitenneigung und auch die Seitenwindempfindlichkeit Ihres Fahrzeugs werden durch einen Stabilisator erfolgreich unterdrückt. Das erhöht die Fahrsicherheit ganz besonders bei Kurvenfahrt, Überholmanövern und beim Passieren entgegenkommender LKW, Busse oder Reisemobile.

Goldschmitt Stabilisatoren – sicher durch jede Kurve.

Durch Richtungswechsel oder Seitenwind können Fahrzeuge mit hohem Schwerpunkt leicht und schnell aufschaukeln oder und ins Wanken geraten. Durch einen Stabilisator werden die Räder einer Achse miteinander verbunden und somit die Seiten- und Wankneigung deutlich reduziert.

Goldschmitt Stabilisatoren – sicher durch jede Kurve.
Goldschmitt Stabilisatoren – sicher durch jede Kurve.
Goldschmitt Stabilisatoren – sicher durch jede Kurve.